Vanto

Vanto Veronica Antonucci by Nils Sandmeier

Veronica Antonucci aus Biel gelingt mit ihrem Label Vanto etwas, das es so noch nie gab – und erst recht nicht so schön. Sie sammelt Acrylglas, das bei industriellen Produktionen als Abfall entsorgt würde, und fertigt daraus mittels Laserschnitt Ohrringe. Mit ihren geometrischen Designs hat sie innert kürzester Zeit auch die internationale Fashion- und Style-Presse auf sich aufmerksam gemacht.

Die britische Vogue ist begeistert: «Upcycling has never been that sexy! If mirroring structures and transparency make you shiver, on top of disco excess, these gems are for you.» Der Erfolg der Vanto-Ohrringe kommt nicht von ungefähr. Veronica Antonucci trifft mit ihren Designs, der Wahl der Materialien und dem Herstellungsprozess gleich mehrere Trends mitten ins Schwarze. Die Acrylglas-Reste als Rohmaterial für ihre Ohrringe sucht Antonucci innerhalb eines Umkreises von 100 Kilometern von Biel zusammen. Die Stecker und Ringe sind aus vergoldetem Silber und kommen aus dem nahen Liechtenstein. Die Ohrringe werden mit Laserschnitt gefertigt. Falls dabei Abfall entsteht, so wird dieser im Atelier Vanto geschreddert, erhitzt und mit Druck zu Platten gepresst, aus denen wiederum neue Ohrringe geschnitten werden.

Veronica Antonucci hat in Luzern Soziale Arbeit studiert. Nach einigen Jahren Berufserfahrung machte sie ihre Leidenschaft zum Beruf und studierte in Zürich Modedesign. Ihr Fokus konzentrierte sich dabei vermehrt auf Accessoires. 2018 gründete sie Vanto und war von Beginn weg erfolgreich. Ihre Arbeiten wurden an der Mailänder Design Week und an der Dutch Design Week in Eindhoven gezeigt. Zudem war sie schon zweimal in Zusammenarbeit mit dem Modelabel Mourjjan an der Mode Suisse präsent.


Website: vanto.ch

Der Schmuck von Vanto ist auch in diesen Geschäften erhältlich: